illu_kurse-runa-keramik

FREI DREHEN
Töpferkurs

Mittwochs
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

oder

Donnerstags
17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Anmelden und informieren könnt Ihr euch
gerne ab sofort
telefonisch oder per mail:
runashop@runa-keramik.de

T. 030 48829350
01578 24 610 48

Bei Interesse an weiteren Wochenendkursen sowie einem Vormittagskurs, mich bitte anschreiben, wir finden bestimmt für uns alle passende Termine

Erlerne das große 1×1 des Keramikerhandwerks! In mindestens 2 empfohlenen Unterrichtseinheiten fertigen wir zusammen an der Töpferscheibe kleine bis mittlere Gefäße der Kollektion “Terra Cotta White” und lernen wichtige Arbeitsschritte wie:

  • Freies Drehen
  • Zentrieren
  • Aufbrechen
  • Boden setzen
  • Wandung
  • Ausformen mit Hilfe von Schienen
  • Abdrehen mittels Abzieheisen & Abziehschlingen
  • Henkeln
  • Dekorieren mit Engobe

Wochenendkurse
pro Kurs und Teilnehmer: 133,-€, zzgl. 8,50 € / Kg für´s Brennen und Glasieren.
WK1: Sa 14. Jan 13 – 15 h + So 15. Jan 14 – 16 h
WK2: Sa 25. Feb 13 – 15 h + So 26. Feb 14 – 16 h
WK3: Sa 11. März 13 – 15 h + So 12. März 14 – 16 h

5 Wochenkurse 2023
Pro Kurs und Teilnehmer beträgt der Preis 211,- € inkl. Material zzgl. Brennkosten : 7,50€ / kg (werden am Kursende berechnet)

FK1: jeweils mittwochs 17-19h; 5 Termine: 08.02., 15.02., 22.02., 01.03., 08.03.
FK2: jeweils donnerstags 18-20h; 5 Termine: 09.02., 16.02., 23.02., 02.03., 09.03.

3 Wochenkurse 2023

Pro Kurs und Teilnehmer beträgt der Preis 123,- € inkl. Material zzgl. Brennkosten: 7,50€ / kg (werden am Kursende berechnet)

SK1: jeweils mittwochs 17 – 19h: 11.01.freidrehen 2 Std.); 18.01. (abdrehen 2 Std.) + 25.01. (glasieren ca.1 Std)
SK2: jeweils donnerstags 18 – 20h: 12.01.freidrehen 2 Std.); 19.01. (abdrehen 2 Std.) + 26.01. (glasieren ca.1 Std)
SK3: jeweils mittwochs 17 – 19h: 15.03.freidrehen 2 Std.); 22.03. (abdrehen 2 Std.) + 29.03. (glasieren ca.1 Std)
SK4: jeweils donnerstags 18 – 20h:16.03.freidrehen 2 Std.); 23.03.

„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
-Thomas Morus-